homöoVITA.de

Gesundheit für die ganze Familie

Praxis Sabine Holzer

Heilpraktikerin

Klassische Homöopathin | CVB . Clemens von Bönninghausen Akademie
Sat Nam Rasayan® Heilbehandlerin
Yoga & Kinderyogalehrerin

homöoVITA kennenlernen:
Schwerpunkte meiner homöopathischen Praxis

 

Erkrankungen bei Frauen:

  • Wechseljahrsbeschwerden
  • Ungewollte Kinderlosigkeit
  • Prämenstruelles Syndrom (PMS)
  • Menstruationsunregelmäßigkeit
  • Schwangerschaftsbegleitung

 

 

Erkrankungen bei Kindern

 

Infektanfälligkeit bei Kindern

Es ist normal, dass Kinder immer wieder einmal erkältet sind, bzw. einen fieberhaften Infekt haben. Früher hieß es, 1 bis 2 Infekte pro Jahr sind unauffällig. Heute sind manche Kinder sehr viel häufiger erkältet, bis zu 8 mal im Jahr, manche Kinder sind dauerkrank. Die Gründe dafür sind vielfältig, von Problemen durch Impfungen bis schulische Belastung ist alles möglich.

Die akute Behandlung eines Infektes homöopathischer Art ist natürlich möglich, aber wesentlich effizienter ist es, das Immunsystem soweit zu stärken, dass es gar nicht erst zu gehäuften Erkältungskrankheiten kommt. Gerade bei Kindern ist das in relativ kurzer Zeit erreichbar.

Neurodermitis

Das Hautbild bei Neurodermitis kann sehr unterschiedlich sein. Oft wird vorschnell ein Hautproblem als Neurodermitis diagnostiziert.

In der Homöopathie ist die Bezeichnung der Krankheit sekundär. Es geht um die tatsächlichen Symptome, die Verschlimmerung und Verbesserung der Erkrankung durch bestimmte Umstände und dergleichen.

Es braucht zwar eine umfassende Anamnese des Patienten, aber dann sind die Chancen gut, Neurodermitis und Neurodermitis ähnliche Hautbilder in den Griff zu bekommen.

 

Allergien

Allergien haben in den letzten Jahren extrem zugenommen, sie können in jedem Alter auftreten. Die oft sehr heftigen Abwehrreationen des Körpers gegen den vermeintlichen Feind sind sehr unangenehm für den Patienten. Auch hier ist es möglich, die Symptome zu lindern. Allerdings ist es die Domäne der Homöopathie, Allergien konstitutionell zu kurieren. Dies findet am besten in einer allergiefreien Phase (Pollenallergie- im Winter) statt.

 

Zu beachten ist unter anderem, wann und unter welchen Umständen eine Allergie aufgetreten ist.

Man beobachtet eine Zunahme an Allergien gegen Nahrungsmittel. Artfremde Eiweisse sind oft ein Problem. Hier wäre als wichtigsten die Kuhmilch , das Hühnereiweiß und der Weizen zu nennen.

Nahrungsmittelunverträglichkeit

Die Unverträglichkeit gegen Nahrungsmittel  häufen sich u.a. da bestimmte Nahrungsmittel heutzutage stark verändert sind im Vergleich zu früher. Wichtigstes Beispiel ist die Weizenunverträglichkeit.  Eine echte Zöliakie oder Glutenunverträglichkeit ist angeboren und besteht ein Leben lang. Sie zählt zu den Autoimmunerkrankungen.  Hier kann man nur therapieren durch strikte Meidung der glutenhaltigen Lebensmittel.

In letzter Zeit ist aber zu beobachten, dass Jugendliche und Erwachsene plötzlich Weizenmehlprodukte nicht mehr vertragen können.  Es kommt zu massiven Verdauungsstörungen wie Bauchschmerzen, Blähkoliken oder Durchfall.  Dies kann daran liegen, dass der Weizen genetisch verändert wurde um widerstandsfähiger und damit ertragreicher zu sein. Jedoch ist dieser Weizen, der praktisch ausschließlich zur Verwendung kommt, offensichtlich problematisch. So sehr, dass ein neues Krankheitsbild von einer Expertengruppe eingeführt wurde, die Glutensensitivität. Übrigens spielt es keine Rolle, ob man Bioqualität oder „normale“ Weizenprodukte verwendet; auch der „Bioweizen“ ist von dieser genveränderten Sorte.

 

Schul- und Konzentrationsprobleme bei Kindern

Konzentrationsschwierigkeiten bei Kindern sind ein häufiges Problem. Gerade heutzutage, wo die Ablenkungen mannigfaltig und sehr verführerisch sind, fällt es Kindern und Jugendlichen zunehmend schwer, sich über einen längeren Zeitraum auf eine Aufgabe zu konzentrieren. Zum einen ist es oft unerlässlich, diesen Kindern den Zugang zu Computerspielen streng zu überwachen und zeitlich zu reglementieren. Zum anderen hilft hier die Homöopathie. Zusätzlich brauchen Kinder einen sportlichen Ausgleich. Als besonders hilfreich bei Konzentrationsproblemen hat sich Bogenschießen und Yoga erwiesen. Beides schult die geistige Ausdauer und Yoga bietet zusätzlich Entspannungstechniken, die heute auch schon von Kindern benötigt werden.

 

 

Erkrankungen bei Säuglingen

 

Für Babys und Kleinkinder bietet die Homöopathie einen besonderen Nutzen. Vererbte Schwächen kann man bei den Jüngsten am schnellsten beseitigen. Außerdem braucht man sich bei der Behandlung von den typischen frühkindlichen Erkrankungen keine Sorgen um Nebenwirkungen machen. Blähungskoliken, Schlafprobleme, Erkältungserkrankungen oder Windeldermatitis sind hervorragend mit der Homöopathie in den Griff zu bekommen.

Hinweis zu Cookies auf dieser Website:

Um Ihnen einen automatischen Hinweis zu Cookies einzublenden, wenn Sie zum ersten mal diese Website besuchen, müssten wir ein Cookie verwenden, dass ausgelesen werden kann und sie so identifiziert, ob sie bereits auf dieser Website waren.
Da wir selbst jedoch bewusst auf die Verwendung von Cookies verzichten, finden Sie diesen statischen Hinweis. Dennoch ist davon auszugehen, dass eingebundene Drittanbieter, wie z.B. google maps, adobe,... für Ihre Services eigene Cookies verwenden.
Sie können in Ihrem Browser eigenständig die Einstellungen zu Cookies verändern.Nähere Infos hierzu finden Sie auch unter "Impressum & Datenschutz".